Jörg Neumann
4503 Rosedale Avenue
Austin, TX 78756 USA
Tel: (512) 934-2641
Tel: (512) 454-6531 home
jorg@sfsammler.de

VERKAUFSLISTE 2
Utopisch-phantastische Literatur vor 1945
Juli 2006

Liebe Sammlerfreunde.

Vielen Dank für die sehr positive und konstruktive Reaktion auf meine erste Verkaufsliste. Die Struktur (mit kleinem Titelbild, weiteren Bildern via Mauskick, usw.) scheint gut anzukommen und es scheint auch, als ob sich viele von Euch über die restaurierten Umschläge freuen und dass auch meine Kommentare, kurze Inhaltsangaben und Hinweise auf andere Ausgaben oder Varianten sehr willkommen geheißen werden.

Ein paar kurze Worte zur Zusammenarbeit, die viele von Euch vorgeschlagen haben. Ich bin natürlich sehr gerne bereit Eure Umschläge zu restaurieren und diese dann frei ins Internet zu stellen. Eines der Hauptanliegen dieser ganzen Internet-Seite war, dass wir Sammler endlich einmal zusammenarbeiten. Alleine kann man unmöglich alle Umschläge sammeln, oder alle Magazine, Zeitschriften, Zeitungen, etc. nach eventuell einschlägigem Material durchsehen. Wenn wir uns aber zusammentun, können wir erhebliche Fortschritte machen - davon bin ich überzeugt.

Also, bitte schickt mir weiterhin Kopien eurer Umschläge (300 dpi) und Hinweise oder auch Kopien von verstreuten Kurzgeschichten oder Fortsetzungsromanen.

Zum Schluß noch: die nächste Liste (hoffentlich noch im Juli) wird Angebote mit Büchern nach 1945 aufweisen. Seltene Sachen ... ich hoffe, Ihr freut Euch schon.

In der übernächsten Liste (wohl Mitte August) plane ich erstmals auch vollständige Reproduktionen von sehr seltenen Werken anzubieten (Maczewski: Das Geheimnis oder Anonym: Auch ein Rückblick aus dem Jahre 2000, usw). Ich habe außerdem rund 25 Exemplare des Luftpiraten, knapp 60 Exemplare von Phil Morgan und etliche andere kleine Hefte und Broschüren, die so gut wie nie auftauchen. Lasst mich bitte wissen, ob ihr daran Interesse habt, da das doch sehr viel Arbeit macht.

Jörg

0001 ABBOTT, Edwin A[bott]: Flächenland. Eine Geschichte von den Dimensionen, erzählt von einem Quadrat. (OT: Flatland. A Romance of Many Dimensions, 1884), Leipzig/Berlin 1929, Verlag B. G. Teubner, 49 S.

Ausgabe: Beige illustrierte Broschüre. Erste deutschsprachige Buchausgabe, erste Auflage.
Reihe: Matematisch-physikalische Bibliothek, Band 83.
Zustand: Fest, keine Einrisse, gerader Rücken - Bleistiftanmerkungen am Deckel und Stempel auf dem Vorsatz. Insgesamt ist der Band in ausgezeichnetem Zustand.
Inhalt: Zukunftsroman und Satire auf das viktorianische Zeitalter, insbesondere die sozialen Hierarchien und Privilegien: je mehr Seiten die Figuren haben, desto höher ist ihre Stellung, und konsequenterweise werden Frauen durch Linien symbolisiert. Deutlich wird dadurch auch der sozialreformerische Ansatz Abbotts.
Hinweise: Bloch 1. Bei dieser ersten deutschen Übersetzung von Werner Bieck wurden die Kapitel 7-10 und 20 des Originals weggelassen. Spätere Ausgaben bei Klett-Cotta (1982), DTV (1989), Franzbecker (1990) und bei Renate Götz.(1999).
75 Euro
0002 ACHERMANN, Franz Heinrich: Moskau oder Konnersreuth? Roman. Baden 1935, Verlag der Buchdruckerei A.G. Baden, 304 S.

Ausgabe: Hellblauer Halbleinenband mit farbig illustriertem Deckelbild. Erste und einzige deutschsprachige Buchausgabe, erste Auflage.
Zustand: Der Band ist insgesamt etwas gelockert und ist ganz leicht stockfleckig. Deckel etwas bestossen. Name auf Innendeckel. Block leicht angerissen. Insgesamt ist der Band in noch gutem Zustand.
Inhalt: Leider habe ich diesen Roman Achermanns bis heute immer noch nicht gelesen. Es geht scheinbar um die Mystikerin Therese von Neumann aus Konnersreuth, Religion, russische Agenten, etc.
Hinweise: Nicht bei Bloch. Achermann war zwischen 1918 und 1945 einer der meistgelesensten Jugendbuchautoren der Schweiz und wurde von seinem Hausverlag als "schweizer Karl May" vermarktet. Außer seinen populären urgeschichtlichen Erzählungen schrieb er einige phantastische Romane, Studentengeschichten, historische Romane und Theaterstücke sowie Krimis. Dies ist eines der seltenen Büchern des Autors. Das Buch erscheint auf der "Liste der auszusondernden Literatur".
38 Euro
0003 ALEXANDER, Arno: Doktor X. Roman. Leipzig 1929, Verlag Wilhelm Goldmann, 308 S.

Ausgabe: Blauer Leinenband mit farbig illustriertem Umschlag. Erste und einzige deutschsprachige Buchausgabe, erste Auflage (1.-10. Tausend).
Reihe: Die Blauen Goldmann-Bücher.
Zustand: Leinenrücken ist minimal schief gelesen und hat eine Schabstelle am vorderen Deckel. Der Umschlag ist digitale restaurierte Kopie und daher hervorragend. Insgesamt ist der Band in gutem Zustand.
Zum Buch: Kriminalroman, in dem der berüchtigte Doktor X, Entwickler von mehreren phantastischen Erfindungen, sein Unwesen treibt.
Hinweise: Nicht bei Bloch. Arno Alexander (eigentlich Arnold Benjamin), schrieb 1931 einen weiteren utopisch-phantastischen Roman: Gas LM 387, der ebenfalls beim Goldmann Verlag erschien. Es existiert auch noch eine kartonierte Ausgabe.
48 Euro
0004 ALTER, Junius: Nie wieder Krieg?! Ein Blick in die Zukunft Deutschlands. Leipzig 1931, Verlag K. F. Koehler, 213 S.

Ausgabe: Farbiger Pappband. Erste und einzige deutschsprachige Buchausgabe, erste Auflage.
Zustand: Der Pappband ist etwas beschmutzt - sowohl am Deckel als auch am Block. Generell aber fest und innen sauber.Insgesamt ist der Band in gutem Zustand.
Inhalt: Zukunftskriegsroman, an dessen Ende die Resultate des Versaillers Vertrages fast vollständig rückgängig gemacht werden. Bei dner abschließenden Friedenskonferenz der Großmächte in London bekommnt Deutschland sowohl die Ostmark (von Polen), das Kurland, Groß-Österreich, sowie auch einige Kolonien zugesprochen.
Hinweise: Bloch 43. Hinter dem Pseudonym Junius Alter verbirgt sich der Autor Fanz Sontag. Das Buch erscheint auf der "Liste der auszusondernden Literatur".
22 Euro
0005 ARNDT, Dietrich: Kommen wird der Tag! Die Geschichte der nächsten deutschen Befreiung. Leipzig 1921, Verlag Theodor Weicher, 214 S.

Ausgabe: Weißer Halbleinenband mit bedrucktem Deckel. Erste und einzige deutschsprachige Buchausgabe, erste Auflage (1.-5. Auflage [= wahrscheinlich Tausend]).
Zustand: Der Band ist etwas schiefgelesen, aber ansonsten sehr sauber und fest. Insgesamt ist der Band in gutem Zustand.
Inhalt: Zukunftsroman, in dem es den Deutschen gelingt, dir französischen Armee zu überraschen und Englands Seestreitkräfte mittels einer phantastischen Erfindung unschädlich zu machen. Deutschland, das einen Krieg vermeiden will, bekommt letztlich alle Besitzungen die durch den Versailler Vertrag verloren wurden (inklusive Elsaß-Lothringen und alle Kolonien) zurück. Frühe Frankreich-feindliche Revanche-Utopie.
Hinweise: Bloch 238. Der bürgerliche Name des Autors ist Roderich Müller-Guttenbrunn. Das Buch erscheint auf der "Liste der auszusondernden Literatur".
60 Euro Verkauft
0006 BIALKOWSKI, St[anislaus]: Start ins Weltall. Phantastischer Abenteuer-Roman. Leipzig 1941, Verlag Friedrich Wilhelm Grunow, 288 S.

Ausgabe: Schwarzer Leinenband mit farbig illustriertem Umschlag. Erste und einzige deutschsprachige Buchausgabe, erste Auflage.
Zustand: Der Leinenband ist sauber und weist nur minimale Flecken auf. Block ist fest und gerade. Innen sehr sauber. Der Umschlag ist digitale restaurierte Kopie und daher hervorragend. Insgesamt ist der Band in sehr gutem Zustand.
Inhalt: Raumfahrer haben vom Abendstern einen unbekannten Kraftstoff mitgebracht, mit dem sie nun auf der Erde ein großes Experiment wagen. Die Folge ist eine verheerende Katastrophe, die einen Kreis der Vernichtung um den Erdball schlingt.
Hinweise: Bloch 415. Dies ist der letzte von Bialkowski veröffentlichte SF-Roman. Eine weiterer, Der brennende Stern, wurde angekündigt, erschien aber nicht mehr.
32 Euro Verkauft
0007 [BLEIBTREU, Carl]: Völker Europas...! Der Krieg der Zukunft. Berlin 1906, Verlag Richard Bong, 664 S.

Ausgabe: Orange Broschüre mit farbig illustriertem Deckelbild. Erste und einzige deutschsprachige Ausgabe, erste Auflage (1.-15. Tausend).
Zustand: Die Broschüre hat stärkere Randabreibungen und mehrere leichte Rückenknicke (wie eigentlich immer bei dieser Ausgabe). Ein früherer Besitzer hat am Vorsatz einen unaufälligen Klebestreifen zur Verstärkung angebracht. Innen sehr sauber. Insgesamt ist der Band in recht gutem Zustand (guter Durchschnitt für die broschierte Ausgabe)..
Inhalt: Ausgesprochen detaillierter Zukunfts-Kriegsroman, der im Zusammenschluß der Vereiniten Staaten von Europa endet.
Hinweise: Bloch 443. Bleibtreu schrieb noch eine Reihe weiterer Zukunfts-Kriegsromane. Von diesem Werk existiert auch eine grüne Leinenausgabe. Meiner Erfahrung nach ist diese broschierte Ausgabe seltener.
38 Euro
0008 BLUMENTHAL, Hermann: Gilgul. Ein Roman aus dieser und jener Welt. Wien/Berlin/Leizpig/New York [1922], Interterritorialer Verlag Renaissance, 138 S.

Ausgabe: Brauner Halbleinenband mit marmorierten Deckeln und (selbstgemachtem) Umschlag. Erste und einzige deutschsprachige Buchausgabe, erste Auflage.
Zustand: Der neugebundene (siehe Bild) Roman stammt aus der Bibliothek der jüdischen Gemeinde Iglau. Der Umschlag ist ein "Eigenbau" und basiert auf der Original-Halbleinenausgabe. Innen etwas stockfleckig und ein paar Stempeln der Bibliothek. Insgesamt mit geradem Rücken und fest. Insgesamt ist der Band in gutem Zustand.
Inhalt: Leider habe ich diesen Roman noch nicht gelesen. "Gilgul" ist eine auf den Talmud zurückgehende jüdische Bezeichnung für Wiedergeburt. Nach dieser Vorstellung muß der Mensch so lange Seelenwanderungen (gilgul-neschama "Rollen der Seele") durchleben oder sich an eine andere Seele anhängen (ibbur-neschama "Wanderschaft der Seele"), bis er seine Erlösung gefunden hat. Die Idee des Gilgul wurde in der Kabbala beeinflußt von anderen Lehren wieder aufgenommen.
Hinweise: Bloch 447. Der Roman wurde 1924/25 in der Zeitschrift "Menorah" nachgedruckt.
42 Euro
0009 CHRISTOPH, Hans: Die Fahrt in die Zukunft. Ein Relativitätsroman. Stuttgart/Berlin 1922, Deutsche Verlags-Anstalt, 281 S.

Ausgabe: Beiger Pappband mit farbig illustriertem Umschlag. Erste und einzige deutschsprachige Buchausgabe, erste Auflage (1.-5. Tausend).
Reihe: Der Abenteuer-Roman, Band 9.
Zustand: Pappband ist ganz leicht schief gelesen, ist aber insgesamt fest. Rücken etwas verblichen. Ex-Libris auf dem Innendeckel. Innen sehr sauber. Der Umschlag ist digitale restaurierte Kopie und daher hervorragend. Insgesamt ist der Band in sehr gutem Zustand.
Inhalt: Einstein's Relativitätstheorie folgend, erfindet ein Mann den "Gravitator", ein Flugzeug, das sich von der Erde so weit entfernt, dass ihre Radien sich mit Lichtgeschwindigkeit an ihm vorüberdrehen. Nach wenigen Sekunden des Fluges hat sichd die Erde um 1610 Jahre weiterentwickelt hat, und erleben dort eine Gesellschaft, - die menschliche Gesellschaft ist (ähnlich wie bei Wells) wieder au die Stufe der einfachen Agrargesellschaft zurückgefallen.
Hinweise: Bloch 623. Der Band erlebte noch eine zweite Auflage - 6.-7. Tausend, die als Halbleinenband erschien.
38 Euro
0010 COLLINS, Gilbert: Das Tal der Träume. Roman. (OT: The Valley of Eyes Unseen, 1923). Berlin [1928], Verlag Th. Knaur Nachfolger, 254 S.

Ausgabe: Orange Broschüre mit illustriertem Deckelbild. Erste und einzige deutschsprachige Buchausgabe, erste Auflage.
Reihe: Knaur-Bücher 1 Mk - Band 19.
Zustand: Der Rücken ist etwas schiefgelesen und der Deckel etwas fleckig, aber fest und stabil. Stempel auf dem Vorsatz. Insgesamt ist der Band in gutem Zustand.
Inhalt: Eine Expedition bricht auf, um ein geheimnisvolles Reich in Innerasien zu finden. Nach einigen Abenteuern wird das verborgene Reich Hellas in einem entlegenen Tal gefunden, welches von Nachfahren Alexander des Großen bevölkert ist. Diese haben sowohl technisch als auch mental eine höhere Entwicklungsstufe erreicht.
Hinweise: Bloch 637. Innerhalb der Knaur-Bücher erschienen mehrere utopisch-phantastische Romane (Bd 16: de Wohl, Bd 25 Toudouze, Bd 43: Ridley). Der britische Autor Collins schrieb 1925 einen weiteren Roman mit Science-Fiction-Elementen "The Starkenden Quest" (deutsch: Die Jagd nach den Lichtsteinen, 1925)
28 Euro
0011 ERDMANN, Hugo: Der Konstruktionsfehler der Welt. Eine Protestversammlung im Jahre 3000. Berlin 1932, Wolf Heyer Verlag, 116 S.

Ausgabe: Halbleinenband mit illustriertem Deckelbild. Erste und einzige deutschsprachige Buchausgabe, erste Auflage.
Zustand: Leinenrücken ist sehr gut und gerade. Der Pappband ist minimal an den Rändern bestossen und der Rückendeckel ist staubig. Insgesamt ist der Band in gutem bis sehr gutem Zustand.
Inhalt: Leider habe ich diesen Roman immer noch nicht gelesen. Nach kurzer Durchsicht handelt das Buch von einer Konferenz im Jahre 3000.
Hinweise: Bloch 888. Es existiert auch noch eine broschierte Ausgabe. Der Autor verfasste 1924 auch den Band "Die Zukunftsstadt, das sozial-hygienische Projekt der Zeit".
68 Euro Verkauft
0012 FUSCHLBERGER, Hans: Der Flug in die Zukunft. Roman. Leipzig 1937, Verlag Friedrich Wilhelm Grunow, 303 S.

Ausgabe: Gelbbrauner Pappband mit farbig illustriertem Umschlag. Erste und einzige deutschsprachige Buchausgabe, erste Auflage.
Zustand: Der Pappband ist am Vorderdeckel und Rücken etwas beschmutzt. Rücken sehr gerade und Band insgesamt fest. Der Umschlag ist digitale restaurierte Kopie und daher hervorragend. Insgesamt ist der Band in sehr gutem Zustand.
Inhalt: Dystopischer Roman in der Tradition von Huxley's Brave New World, Gurk's Tuzub 37 oder Leixner's 2086. Ein vollkommen zu Unrecht vergessener Roman über den Dichter Atigoro, der in einer hochtechnisierten und gefühlslosen Zukunft für Liebe und andere Gefühle kämpft.
Hinweise: Bloch 1069 . Es existiert auch noch eine orange Leinenausgabe dieses Bandes.
55 Euro
0013 GIBBONS, Floyd: Der rote Napoleon. (OT: The Red Napoleon, 1929), Berlin 1930, Ernst Rowohlt Verlag, 345 S.

Ausgabe: Beige-roter Pappband mit illustriertem Deckelbild. Erste und einzige deutschsprachige Buchausgabe, erste Auflage (1.-5. Tausend).
Illustrationen: Mit mehreren Karten und Plänen (Seite 191, 288, 346-350)
Zustand: Der Pappband ist deutlich berieben und der Rücken hat einen Knicks. Buchblock ist angeschmutzt, aber innen sauber. Name auf dem Vorsatz. Insgesamt ist der Band in noch recht gutem Zustand.
Inhalt: Zukunfts-Kriegsroman des bekannten amerikanischen Journalisten. Aus einer Zukunft des Jahres 1941 schreibend, erzählt er von seinen Abenteuern der vergangenen Jahre - insbesondere des großen Seekrieges zwischen den USA und der Sowjetunion im Jahre 1936.
Hinweise: Bloch 1150. Der Roman erlebte im Jahre 1931 auch noch eine zweite Auflage (6.-8. Tausend) bei Rowohlt.
20 Euro
0014 GOBSCH, Hanns: Wahn-Europa 1934. Eine Vision. Hamburg/Berlin/Leipzig 1931, Fackelreiter-Verlag, 348 S.

Ausgabe: Beiger Leinenband mit farbig illustriertem Umschlag. Erste und einzige deutschsprachige Buchausgabe, erste Auflage (1.-5. Tausend).
Zustand: Leinen ist (für dieses Buch) ungewöhnlich sauber. Rücken ist fest - innen sehr sauber. Der Umschlag ist digitale restaurierte Kopie und daher hervorragend. Insgesamt ist der Band in ausgezeichnetem Zustand.
Inhalt: Diese "Vision" ist ein pazifistischer Ausblickes auf die Gründe der Entstehung des 2.Weltkrieges. Am Beispiel des pazifistisch-sozialistischen französischen Außenministers wird die Möglichkeit, bzw. Unmöglichkeit der Verhinderung kriegerischer Auseinandersetzung entwickelt.
Hinweise: Bloch 1205. Der Umschlag ist eine Reproducktion des Umschlages der zweiten Auflage (6.-10. Tausend).
28 Euro
0015 HANSTEIN, Otfried von: Der Telefunkenteufel. Ein Radioroman. Dresden-Niedersedlitz 1924, Verlag H. G. Münchmeyer, 184 S.

Ausgabe: Schwarzer Halbleinenband mit illustrierten hellbraunen Deckeln und farbig illustriertem Umschlag. Erste und einzige deutschsprachige Buchausgabe, erste Auflage.
Zustand: Die Pappdeckel sind beide recht stark verschmutzt. Der Rücken ist etwas schief, aber fest. Innen leicht stockfleckig und ein Stempel auf dem Vorsatz. Der Umschlag ist digitale restaurierte Kopie und daher hervorragend. Insgesamtist der Band in noch gutem Zustand.
Inhalt: "Atemberaubend ist die Spannung dieses Werkes, die auf jeder Seite überraschende Art, wie Fred Walker, der smarte Vertreter einer amerikanischen Telefunkengesellschaft, durch seine Sende- und Empfangsstationen die ganze Welt in Atem hält, wie er in tollem Spuk die Polizei narrt, an hundert Orten zugleich ist und mit der Macht eines unfaßbaren, dabei aber listigen Teufels Verwirrung schürzt und löst." (Verlagsprospekt)
Hinweise: Bloch 1359. Es existieren mindestens zwei weitere Einbandvarianten - eine Broschüre und ein (für Münchmeyer-Titel) ungewöhnlicher hellblauer Pappband.
68 Euro Verkauft
0016 HANSTEIN, Otfried von: "Mond-Rak I". Eine Fahrt ins Weltall. Ein Zukunftsroman. Stuttgart 1929, Verlag Levy & Müller, 214 S.

Ausgabe: Oranger Leinenband mit farbig illustriertem Umschlag. Erste und einzige deutschsprachige Buchausgabe, zweite Auflage.
Zustand: Der Leinenband ist sauber, der Rücken gerade und der Block fest. Vorderdeckel minimal gewölbt. Block minimal stockfleckig, ansonsten innen sehr sauber. Der Umschlag ist digitale restaurierte Kopie und daher hervorragend. Insgesamt ist der Band in sehr gutem Zustand.
Inhalt: Roman über den ersten bemannten Raumflug via einer (natürlich in Deutschland entwickelten) Mehrstufen-Rakete..
Hinweise: Bloch 1363. Wurde unter dem Titel Im Zauberbann der Todesstrahlen bereits 1928 in einer Zeitschrift vorabgedruckt. Ein Auszug wurden im Moewig Science Fiction Almanach 1982 nachgedruckt. Dieser Roman wurde (wie etliche andere des Autors) ins Englische übersetzt und in Hugo Gernsback's "Wonder Stories Quarterly" in der Fall- (Herbst-) Ausgabe des Jahres 1930 unter dem itel Between Earth and Moon veröffentlicht.
68 Euro Verkauft
0017 HAUSHOFER, Max: Planetenfeuer. Ein Zukunftsroman. Stuttgart 1899, J. G. Cotta'sche Buchhandlung Nachfolger, 334 S.

Ausgabe: Beiger Privateinband mit (privatem) farbig illustriertem Umschlag. Erste und einzige deutschsprachige Buchausgabe, erste Auflage.
Zustand: Der Privateinband ist hervorragend erhalten und innen ist das Buch makellos. Ein wirklich schönes Exemplar. Der Schutzumschlag ist eine private Kreation, die auf der rosa Leinenausgabe beruht. Insgesamt ist der Band in ganz hervorragendem Zustand.
Inhalt: Faszinierender Zukunftsroman aus dem Jahre 1899. Der Autor schildert eine technologisch zwar hochentwickelte, soziologisch aber verfallende Welt des Jahres 1999. Diese Zukunftswelt wird in ihren Grundfesten erschüttert, als durch eine Planetenkollision ein gewaltiger Meteroitenhangel auf die Erde niedergeht und große Verwüstungen anrichtet.
Hinweise: Bloch 1404. Mir sind zwei Einbandvarianten bekannt - eine rosafarbene Leinenausgabe (die für den hier angebotenen Schutzumschlag Pate stand) und eine dunkelgrüne Leinenausgabe.
160 Euro Verkauft
0018 HEIDEMARCK, Georg: Männer. Skizzen aus dem Kriege von morgen und dem Frieden von heute. Leipzig 1913, C. F. Amelang Verlag, 156 S.

Ausgabe: Beiger Leinenband mit farbig illustriertem Deckelbild. Erste und einzige deutschsprachige Buchausgabe, zweite Auflage (6.-8. Tausend).
Zustand: Leinenband ist sauber und der Rücken ist gerade. Widmung und Namenszug auf dem Vorsatz. Einige wenige Seiten (4-5) haben Fingerflecken, insgesamt aber innen sehr sauber. Insgesamt ist der Band in gutem Zustand.
Inhalt: Ich habe diesen Titel noch nicht gelesen, aber nach Sapra handelt es sich um "sieben geschichten aus einem Zukunftskrieg. Das Hauptaugenmerk des Verfassers richtet sich weniger auf die Beschreibung militärtaktischer Details als auf die soldatischen Tugenden wie Disziplin und Opferbereitschaft.".
Hinweise: Nicht bei Bloch. Es gab auch noch eine dritte (9.-11. Tausend) und vierte Auflage (12.-14. Tausend) dieses Romans.
20 Euro
0019 HOPPENSTEDT, Julius: Ein neues Wörth. Ein Schlachtenbild der Zukunft. Berlin 1909, Verlag E. S. Mittler & Sohn, 239 S.

Ausgabe: Beiger Leinenband mit illustriertem Deckelbild. Erste und einzige deutschsprachige Buchausgabe, erste Auflage.
Illustrationen: Mit neun Textabbildungen und 2 Plänen
Zustand: Der Leinenband ist (wie meist) etwas beschmutzt und am Rücken etwas gedunkelt. Innen etwas stockfleckig und mit vereinzelten Bleistift-Anstreichungen. Rücken ist gerade und sehr fest. Mit den oft fehlenden Plänen. Insgesamt ist der Band in gutem Zustand.
Inhalt: Schilderung einer Schlacht nahe Wörth am 6. August 191*. Recht interessantes militärisches Planspiel.
Hinweise: Bloch 1550. Hoppenstedt war Major und Bataillons-Kommandeur im Füsilier-Regiment Nr. 40. Er schrieb noch zwei weitere Zukunftskriegsromane: Die Schlacht der Zukunft (1907) und Die Millionenschlacht an der Saar (1913).
28 Euro Verkauft
0020 IMMANUEL, Friedrich Oberst a. D.: Der grosse Zukunftskrieg - Keine Phantasie!. Berlin 1933, Verlag "Offene Worte", 165 S.

Ausgabe: Oranger Pappband mit farbig illustriertem Deckelbild. Erste und einzige deutschsprachige Ausgabe, erste Auflage.
Illustrationen: Mit Abbildungen im Text.
Zustand: Der Rücken ist etwas verblichen, ist aber gerade und der Band sehr fest. Innen sehr sauber. Insgesamt ist der Band in sehr gutem Zustand.
Inhalt: Der Autor plädiert für die Rüstungsfreiheit des Deustches Reiches. Er vertritt die damals sehr populäre kritische Einstellung zum Versailler Vertrag und spricht sich vehement gegen jegliche pazifistische Regung aus..
Hinweise: Bloch 1579. Das Buch erscheint auf der "Liste der auszusondernden Literatur".
45 Euro Verkauft
0021 KÄRRNER, Dietrich: Per Krag und sein Stern. Ein Zukunftsroman. Berlin 1939, Nachbarschafts-Verlag Artur Mahraun, 311 S.

Ausgabe: Weißer Karton mit zweifarbigem, illustriertem Umschlag. Erste und einzige deutschsprachige Buchausgabe, erste Auflage.
Zustand: Der Umschlag ist an den Rändern etwas beschabt und hat winzige Einrisse. Der Rücken ist minimal bewölbt, aber fest. Innen sehr sauber. Insgesamt ist der Band in gutem Zustand.
Inhalt: Dritter Roman um Gösta Ring und seine nordischen Superkrieger. Diesmal kämpfen die irdische Raumsoldaten auf der Seite der Romöker gegen die dunkelhätien Rowurnen. Ganz schlimme rechts lastige Romane voll von NS-Gedankengut.
Hinweise: Bloch 1645. Dritter und letzter Band der Värnimöki-Trilogie. Erschien auch als Leinenband. Der Autor, bürgerlicher Name Artur Mahraun, war Gründer und "Hochmeister" des Jungdeutschen Ordens und der Entwickler der "politischen Nachbarschaften".
20 Euro Verkauft
0022 LAFFERT, Karl-August von: Feuer am Nordpol. Technisch-politischer Roman der Gegenwart. Berlin 1924, Ernst Keils, 321 S.

Ausgabe: Gelber Halbleinenband mit roten Deckeln und farbig illustriertem Umschlag. Erste und einzige deutsche Buchausgabe, zweite Auflage (6.-15. Tausend).
Zustand: Rücken minimal schief und Block etwas gelockert. Pappdeckel ganz minimal an der Rändern berieben. Innen einige wenige Seiten leicht fleckig, aber insgesamt sauber. Der Umschlag ist digitale restaurierte Kopie und daher hervorragend. Insgesamt ist der Band in gutem Zustand.
Inhalt: Deutsche Ingenieure finden in der Arktis riesige Vorkommen an Kohle, Erdöl und Platin sowie andere Bodenschätze und beginnen diese abzubauen. Städte mit Namen wie.Platinia und Petrolea und schließlich der Staat Nova Thule werden gegründet und die Ingenieure konstruieren schließlich eine riesige Luftarmada mit der sowohl Frankreich als auch die USA besiegt werden.
Hinweise: Bloch 1833. Die erste Ausgabe (1.-5. Tausend) erschien aber roter Ganzleinenband.
38 Euro Verkauft
0023 LAFFERT, Karl-August von: Giftküche. Roman. Berlin 1929, August Scherl Verlag, 237 S.

Ausgabe: Grau-blauer Leinenband mit farbig illustriertem Umschlag. Erste und einzige deutschsprachige Buchausgabe, erste Auflage (1.-10. Tausend).
Reihe: Scherls 2-Mark Romane - Band 19.
Zustand: Der Band ist (wie eigentlich immer) schiefbelesen, etwas verschmutzt und an den Ecken beschabt. Name auf dem Vorsatz. Der Umschlag ist digitale restaurierte Kopie und daher hervorragend. Insgesamt ist der Band in recht gutem Zustand.
Inhalt: Die Giftgastechnik ist von den ungarischen Brüdern Cardany zu höchst gefährlicher Vollkommenheit gebracht worden. Um das Geheimnis des von ihnen neu erfundenen Gases beginnt der Kampf zwischen Russland und England. Eine Russin von vornehmer Abkunft, Xenia Samaroff, nimmt als überzeugte Bolschewistin an Anschlägen teil, der abenteuerfreundige Journalist Wallroth setzt seine Tatkraft gegen die Sowjets ein.
Hinweise: Bloch 1836. Dies war der letzte Roman Lafferts im utopisch-phantastischen Bereich.
38 Euro
0024 LE QUEUX, William: Die Invasion von 1910. Einfall der Deutschen in England (OT: The Invsaion of 1910, 1906), Berlin [1906], Concordia Deutsche Verlags-Anstalt Hermann Ehbock, 272 S.

Ausgabe: Gelblich-beiger Leinenband mit (aufmontiertem) farbig illustriertem Deckelbild. Erste deutschsprachige Buchausgabe, erste Auflage (1.-10. Tausend).
Illustrationen: Mit einer Situationskarte.(auf Seite 273).
Zustand: Der Band ist etwas schiefgelesen und das Leinen ist (vor allem am Rückendeckel) beschmutzt. Das Deckelbild ist etwas angeschabt. Fliegender Vorsatz fehlt und kleine Stempel auf Vorsatz und Titelblatt. Innen recht sauber. Insgesamt noch gut.
Inhalt: Lord Northcliffe, der Besitzer des Daily Mail in London, beauftragte Le Queux die Geschichte einer deutschen Invasion in England zu beschreiben. Die Auflage der Zeitung stieg um 80000, das Buch verkaufte über 1 Millionen Exemplare und wurde viel übersetzt. Die deutsche Version weicht aber recht stark vom Original ab.
Hinweise: Bloch 1877. Erlebte noch eine zweite Auflage (11.-20. Tausend) und wurde 1914 unter anderem Titel "Der Einfall der Deutschen in England" nachgedruckt.
65 Euro
0025 LÖNS, Konrad: Die Strahlen der Erkenntnis. Hannover 1919, Verlag Friedrich Gersbach, 124 S.

Ausgabe: Beiger Pappband mit Deckelillustration. Erste und einzige deutschsprachige Buchausgabe, erste Auflage (1. Tausend).
Zustand: Minimale Beschabung zum Vorderdeckel - Rücken leicht angedunkelt. Innen sehr sauber. Insgesamt ist der Band in sehr gutem Zustand.
Inhalt: Leider habe ich diesen Roman bis heute noch nicht gelesen und kann daher leider nicht viel über dessen Inhalt sagen. Nach kurzer Durchsicht scheint es um die Erfindung zweier deutscher Forscher zu gehen, die es erlaubt Gedankenstörme wie eine Art Film zu projezieren.Der Roman scheint eine pazifistische Orientierung zu haben.
Hinweise: Bloch 1960. Eine auf 100 Exemplare limitierte Vorzugsausgabe und auch noch eine zweite Auflage (2. Tausend) existieren.
65 Euro Verkauft
0026 LÖWENTHAL, Josef Freiherr von: Die unsterbliche Stadt. Eine utopische Erzählung aus dem Jahre 2000. Berlin/Wien/Leipzig 1936, Paul Zsolnay Verlag, 266 S.

Ausgabe: Roter Leinenband mit farbig illustriertem Umschlag. Erste und einzige deutschsprachige Buchausgabe, erste Auflage.
Zustand: Der Rücken des Leinenbandes ist ganz leicht verblaßt. Ansonsten sehr sauber, fest und eigentlich perfekt. Der Umschlag ist digitale restaurierte Kopie und daher hervorragend. Insgesamt ist der Band in nahezu perfektem Zustand.
Inhalt: Eine gesellschaftliche Utopie auf Basis der Enzyklika "Quadragesimo anno" aufgebauten Staates vom Leiter der Kanzlei des Österreichischen Staatsrates. Standes- und Klassenunterschiede sind abgeschafft und Gemeinnutz wird als Ideal gesehen. Andere Neuerungen: 30-Stunden Woche, berufsbezogene Sozialversicherung, Aufhebung der Zölle, Gartenstädte. SF-Element: Energie wird aus Luftspannungen gewonnen.
Hinweise: Bloch 1964. Der Autor wurde 1918 der Leiter der Kanzlei des Österreichischen Staatsrate und 1919 Vorstand der Präsidentschaftskanzlei.
65 Euro
0027 MAY, K[urt] Eduard: Der Plan des Ingenieurs Dekker. Ein technischer Roman. Salzburg/Wien/Leizpig 1938, Verlag "Das Bergland Buch", 266 S.

Ausgabe: Blauer Leinenband mit farbig illustriertem Umschlag. Erste und einzige deutschsprachige Buchausgabe, erste Auflage.
Illustrationen: Mit 4 mehrfarbigen Farbtafeln, einem Mondbild, zehn Plänen und Zeichnungen des Raumbootes und einem Diagramm zur Zeit- und Wegbestimmung.
Zustand: Das Leinen ist etwas gewellt und der Band ist leicht stockfleckig, aber fest. Innen recht sauber. Name auf dem Vorsatz. Der Umschlag ist digitale restaurierte Kopie und daher hervorragend. Insgesamt ist der band in gutem Zustand.
Inhalt: Sehr technischer Roman, der ausführlich die Vorbereitungen zu einer Mondlandung.beschreibt. Am Ende erreichen die Forscher den Erdsatelliten.
Hinweise: Bloch 2090. Mit 2 Anhängen: "Der Vortrag des Ingenieurs Dekker im Verein der Deutschen Ingenieure in Berlin" (Seite 247-259) und "Der Vortrag des Profesors Grone über Raumschiffahrt nach der aufe des Raumbootes "Santa Maria" (Seite 260-266).
52 Euro Verkauft
0028 MAYER, Theodor Heinrich: Rapanui. Der Untergang einer Welt. Roman. Leipzig 1923, L. Staackmann Verlag, 354 S.

Ausgabe: Hellblauer Halbleinenband mit beigen Deckel und illustriertem Umschlag. Erste und einzige deutschsprachige Buchausgabe, erste Auflage..
Zustand: Leinenband ist sehr sauber und fest - nur ein kleiner unauffälliger Fleck am Rücken. Die Pappband ist gerade und nur minimal bestoßen, sind aber etwas stockfleckig. Vorsätze ebenfalls etwas stockfleckig, aber ansonsten sehr sauber. Der Umschlag ist digitale restaurierte Kopie und daher hervorragend. Insgesamt ist der Band in sehr gutem Zustand.
Inhalt: König Arkaman darf sich in der kürzesten Zeit des Jahres immer 10 Frauen aussuchen. Bei einem Fest, bei dem alle sich ihre Gatten wählen dürfen beginnt eine Serie von Vulkanausbrüchen und Erdbeben, die schließlich die ganze Welt zusammenstürzen läßt. Übrig bleibt eine kleine Insel, der König, seine Frau und 2 kleine Kinder. Eine Verherrlichung der geschlechtlichen Liebe, der körperlichen Schönheit, der dienenden Frau, der Kinder, die aus einer Liebe erwachsen.
Hinweise: Bloch 2093. Es existiert auch noch eine gelbe Ganzleinen-Ausgabe dieses Romans.
42 Euro
0029 MAYER, Theodor Heinrich: Cyprian der Abenteurer. Eine anscheinend heitere Geschichte. Leipzig 1924, L. Staackmann Verlag, 283 S.

Ausgabe: Schwarzer Leinenband mit Deckelillustration und illustriertem Umschlag. Erste und einzige deutschsprachige Buchausgabe, erste Auflage.
Zustand: Der Band ist schief gelesen und im Block etwas gelockert. Innen an den Vorsätzen etwas verfärbt, ansonsten aber sehr sauber. Der Umschlag ist digitale restaurierte Kopie und daher hervorragend. Insgesamt ist der Band in gutem Zustand.
Inhalt: Leider habe ich diesen Roman bis heute immer noch nicht gelesen.
Hinweise: Nicht bei Bloch. Mayer, 1884 in Wien geboren und dort 1949 verstorben, übernahm nach den Studium der Pharmazie die väterliche Apotheke verkaufte dies 1924 um sich ganz der Schriftstellerei zu widmen, Seine Roman greifen gern die Welt der letzten Jahrzehnte Altösterreichs auf. Thematisch das Übersinnliche im realen Leben.
22 Euro
0030 MCGORGO: Die gestohlene Lüge. Ein abenteuerliches Zukunftsbild. Charlottenburg 1921, Verein "Offene Worte", 248 S.

Ausgabe: Schwarzer Pappband mit farbig illustriertem Deckelbild. Erste und einzige deutschsprachige Buchausgabe, erste Ausflage.
Zustand: Der Rücken ist gerade und der Block ist fest. Wie leider oft bei diesem Band sind die Kapitale beschädigt und der Rücken beginnt sich etwas zu lösen. Innen lediglich eine Widmung auf dem Vorsatz, ansonsten sehr sauber. Insgesamt ist der Band (noch) in gutem Zustand.
Inhalt: Roman um gefälschte Dokumente, welche angeblich die deutsche Kriegsschuld beweisen.
Hinweise: Bloch 2098. Dies ist der erste - anonym erschienene - Roman Werner Beumelburgs. Von den Autoren, die nach 1933 Dienst am Staat und Soldatentum im historischen Roman thematisieren, ohne dies mit der völkischen Blut- und Boden-Ideologie zu verknüpfen, ist Werner Beumelburg, der schon in der Weimarer Republik zu den bekanntesten Autoren des revolutionären Nationalismus zählte, der erfolgreichste.
55 Euro
0031 MYNONA: Tarzaniade. Parodie. Hannover 1924, Verlag der Tageblatt-Buchhandlung, 160 S.

Ausgabe: Beiger Karton mit farbig illustriertem Deckelbild. Erste und einzige deutschsprachige Buchausgabe, erste Auflage (1.-10. Tausend).
Zustand: Rücken und Buchblock des (normalerweise sehr fragilen) Karton sind sehr gut - möglicherweise ungelesen. Das Papier ist wie immer nachgedunkelt. Das sehr gute Gesamtbild trüben nur einige Fehlstellen die den Vorderdeckel und die ersten paar Seiten beeinträchtigen. Größeres Ex-Libris auf dem Vorsatz. Insgesamt ist der Band (trotz der Fehlsellen) in gutem bis sehr gutem Zustand.
Inhalt: Parodie auf die erfolgreichen Tarzan-Roman von Edgar Rice Burroughs.
Hinweise: Nicht bei Bloch. Salomo Friedländer veröffentlichte unter dem Pseudonym Mynona ("Anonym" rückwärts gelesen) in expressionistischen Zeitschriften, wie Der Sturm, Die Aktion, der Jugend oder den Weißen Blättern. Der Roman wurde 1986 von Matthes & Seitz, Berlin erneut herausgegeben.
120 Euro
0032 NAUNDORF, Gerhard: Stern in Not. Utopischer Roman. Berlin [1938], Nicolaische Verlagsbuchhandlung, 239 S.

Ausgabe: Gelber Halbleinenband mit gelben Deckeln und farbig illustriertem Umschlag. Erste und einzige deutschsprachige Buchausgabe, erste Auflage.
Zustand: Der Halbleinenband ist sehr sauber, mit geradem Rücken und nahezu tadellosen Deckeln. Innen sehr sauber. Der Umschlag ist digitale restaurierte Kopie und daher hervorragend. Insgesamt ist der Band in sehr gutem Zustand.
Inhalt: Ein turbulenter Zukunftsroman, in dem mittels einer Protonenrakete verschiedene Himmelskörper besucht werden - der Mond, Planetoid Ceres und der Pallas. Die drei repräsentieren verschiedene Erkaltungsphasen ala Hörbiger's Welteistheorie.
Hinweise: Bloch 2252. Dieser sehr erfolgreiche Roman erlebte eine Gesamtauflage von 45 Tausend. Neben den recht häufig vorkommenden gelben Leinen- und Halbleinenbänden existiert auch noch einr hellblauer Pappband, der sehr selten ist.
22 Euro Verkauft
0033 OHLIGER, Ernst: Bomben auf Kohlenstadt. Ein Roman, der Wirklichkeit sein könnte. Oldenburg i.O./Berlin 1935, Verlagsbuchhandlung Gerhard Stalling, 128 S.

Ausgabe: Rotbrauner Leinenband mit farbig illustriertem Umschlag. Erste und einzige deutschsprachige Buchausgabe, erste Auflage.
Zustand: Rücken ist minimal schief, aber fest. Leinen ist sauber und nur der Block minimal angestaubt. Innen sehr sauber. Der Umschlag ist digitale restaurierte Kopie und daher hervorragend. Insgesamt ist der Band in gutem Zustand.
Inhalt: Typischer revanchistischer Zukunfts-Kriegsroman.
Hinweise: Bloch 2320. Das Buch erscheint auf der "Liste der auszusondernden Literatur".
25 Euro
0034 PIRCHAN, Emil: Der zeugende Tod. Roman. Berlin 1918, Verlag Die Wende, 252 S.

Ausgabe: Beiger Karton mit illustriertem Deckelbild. Erste und einzige deutschsprachige Buchausgabe, erste Auflage (1.-5. Tausend).
Illustrationen: Mit 6 ganzseitigen Bildern von Emil Pirchan.
Reihe: Roman-Reihe, Nr. 2.
Zustand: Die Karton ist äußerlich beschmutzt. Der Rücken hat einige Abschabungen und ist etwas schief gelesen. Innen sauber. Insgesamt ist der Band ist recht gutem Zustand.
Inhalt: Phantasicher Kriminalroman um die Entdeckung eine Substanz, die praktisch Unsterblichkeit verleiht. Später werden aber erhebliche Nebeneffekte deutlich und das Mittel wird vernichtet.
Hinweise: Bloch 2419. Wurde 1921 von Regisseur Heinz Sarnow als Spielfilm umgesetzt.
65 Euro
0035 PREHN VON DEWITZ, H[anns]: Der Herr des stillen Meeres. Ein Welten-Roman. Hamburg 1916, Gebrüder Enoch Verlag, 317 S.

Ausgabe: Beiger Leinenband mit illustriertem Deckelbild. Erste und einzige deutschsprachige Buchausgabe, erste Auflage (1.-4. Tausend).
Zustand: Der Band ist (wie oft) schiefgelesen und leicht gelockert. Leinen ist etwas beschmutzt und der Rücken ist etwas aufgehellt (siehe Bild). Innen aber sauber. Lediglich ein kleiner Stempel auf der Innenseite des Titelblattes. Insgesamt ist der Band in noch gutem Zustand.
Inhalt: Zukunftsroman über einen krieg zwischen Japan und Großbritannien, in dem ein japanischer Herrscher das britische Imperium in die Knie zwingt.
Hinweise: Bloch 2458. Es gab auch noch eine zweite Auflage (5.-6. Tausend) in derselben Ausstattung.
40 Euro
0036 REDZICH, Constantin: Ein Besuch auf dem Mars im Jahre 3000. Stuttgart 1922, Wagnersche Verlagsanstalt, 183 S.

Ausgabe: Beiger Halbleinenband mit beigen Deckeln und farbig illustrierter Deckelillustration. Erste und einzige deutschsprachige Buchausgabe, erste Auflage (1.-5. Tausend).
Zustand: Der Rücken ist gerade und der Block sehr fest. Die Deckel sind etwas stockfleckig (siehe Bild). Innen sauber, aber auch vereinzelt stockfleckig. Insgesamt ist der Band in gutem Zustand.
Inhalt: Leider habe ich diesen Roman bis heute nicht gelesen und kann daher nichts über den Inhalt sagen.
Hinweise: Bloch 2509. Der bürgerliche Name des Autors ist Egon Falkenhayn. Es existiert auch noch eine broschierte Ausgabe, die noch seltener auftaucht.
55 Euro Verkauft
0037 REESE, Willy: "Oel". Die Transhimalaja-Tunnel-Co. Abenteuer-Roman. Berlin 1938, Phönix-Verlag Carl Siwinna, 254 S.

Ausgabe: Beiger Leinenband mit farbig illustriertem Umschlag. Erste und einzige deutschsprachige Buchausgabe, erste Auflage.
Reihe: Lux-Romane, Band 10.
Zustand: Der Leinenband ist (wirklich) minimal beschmutzt und der Rücken ebenfalls nur minimal verbleicht. Ansonsten sehr fest, sowohl Buchblock und innen sehr sauber. Der Umschlag ist digitale restaurierte Kopie und daher hervorragend. Insgesamt ist der Band in ausgezeichnetem Zustand.
Inhalt: Ein Roman der Ähnlichkeiten mit Kellermann's Der unnel besitzt, ohne diesem auch nur annähernd das Wasser reichen zu können. Hier geht es um riesige Bodenschatzvorkommen, für deren Abbau man einen Tunnel unter dem Himalaja konstruieren will.
Hinweise: Bloch 2514. Reese, ein bekannter Krimiautor, schrieb noch einige andere Romane mit SF-Elementen: Deutschlands Geheimnis (1922), Babel (1923), Ozeanbezwinger (1027), ZL 127 (1928) und Der Schwarze Stern (1948).
80 Euro Verkauft
0038 RENTZELL, Werner von: Die Fahrt der Awe Cornelius. Ein Traum von deutscher Zukunft. Hamburg 1923, Alster-Verlag, 176 S.

Ausgabe: Dunkelgrüner Halbleinenband.mit beigen Deckel. Erste und einzige deutschsprachige Buchausgabe, erste Auflage.
Zustand: Der Rücken ist gerade und die Deckel sind sauber. Innen ist das Buch auch sehr gut. Insgesamt ist der Band in sehr gutem Zustand.
Inhalt: Zukunftskriegsroman.
Hinweise: Bloch 2559. Das Buch erscheint auf der "Liste der auszusondernden Literatur".
55 Euro Verkauft
0039 RI TOKKO [Pseudonym für Ludwig Dexheimer]: Automatenzeitalter. Ein prognostischer Roman. Wien 1931, Amalthea Verlag, 901 S.

Ausgabe: Blauer Leinenband mit illustriertem Umschlag, Erste deutschspachige Buchausgabe, erste Auflage.
Zustand: Der Buchrücken hat eine kleine Druckstellen und der Buchblock ist ein klein wenig angestaubt. Ansonsten ist der Rückentext frisch und das Buch fest. Der Umschlag ist digitale restaurierte Kopie und daher hervorragend. Insgesamt ist der Band in sehr gutem Zustand.
Inhalt: Faszinierender utopischer Roman, der im Jahre 2500 spielt und der mit großer Fantasie eine hochtechnisierte Zukunftswelt darstellt.
Hinweise: Bloch 2569. Es exisierten 2 leicht abweichende Einbandsvarianten - ein "rauer" Leinenband und ein "glatter" (wie hier) Leinenband - es gibt auch eine broschierte Ausgabe. Wurde 2004 von Shayol in einer wunderschönen und gut kommentierten Ausgabe neu herausgegeben, wobei einige zuvor gestrichene Kapitel dort erstmals veröffentlicht wurden. Dieser Umschlag ist außerordentlich selten, da er aus sehr dünnem und rissigem Papier gefertigt wurde.
85 Euro
0040 RICHTER, Hans: Ozeania 3000 P.S. Roman. Berlin 1928, Ernst Keils Nachfolger (August Scherl Verlag) GmbH, 235 S.

Ausgabe: Roter Leinenband mit farbig illustriertem Umschlag. Erste und einzige deutschsprachige Buchausgabe, erste Auflage (1.-8. Tausend).
Zustand: DerLeinenband ist etwas gebraucht und der Rücken leicht abgedunkelt. Der Rücken ist aber gerade und der Block recht fest - innen sauber. Der Umschlag ist digitale restaurierte Kopie und daher hervorragend. Insgesamt ist der Band in sehr gutem Zustand.
Inhalt: Technischer Zukunftsroman um das deutsche Riesenluftschiff Ozeania, das eine waghalsige Reise von Deutschland nach Argentinien unternimmt.
Hinweise: Bloch 2578. Es existiert auch noch eine (viel seltenere) broschierte Ausgabe dieses Buches. Der Roman erlebte auch noch eine zweite Auflage bei diesem Verlag (9.-11. Tausend),
28 Euro
0041 RUDOLPH, Axel: Gebt uns ehrliche Waffen! Roman. Berlin 1933, Zeitschriftenverlag Aktiengesellschaft, 256 S.

Ausgabe: Beige Broschüre mit fabrig illustriertem Deckelbild. Erste und einzige deutschsprachige Buchausgabe, erste Auflage.
Zustand: Die Broschüre hat leichte Randläsuren und ist an denRückenecken beschabt. Innen sauber. Insgesamt ist der Band in gutem Zustand.
Inhalt: Zukunfts-Kriegsroman.
Hinweise: Bloch 2661. Das Buch erscheint auf der "Liste der auszusondernden Literatur".
22 Euro
0042 SEESTERN: Fu, der Gebieter der Welt. Leipzig 1925, Verlag Theodor Weicher, 247 S.

Ausgabe: Roter Halbleinenband mit gelben Deckeln. Erste und einzige deutschsprachige Buchausgabe, erste Auflage (1.-10. Tausend).
Zustand: Der Rücken ist ganz leicht schiefgelesen und ein kleiner Fleck auf dem Vorderdeckel. Innen sehr sauber, aber Überreste von einem aufgeklebten Umschlag noch auf den Innendeckeln. Der Umschlag ist digitale restaurierte Kopie und daher hervorragend. Insgesamt ist der Band in gutem Zustand.
Inhalt: Typischer revanchistischer Zukunfts-Kriegsroman. In diesem Buch verbündet sich Deutschland mit China und Japan, um den verhaßten Versailler Vertrag rückgängig zu machen. Nach erfolgreichem krieg gegen Frankreich, England und die USA steigt Deutschland zur führenden Macht in Europa auf..
Hinweise: Bloch 2867. Der bürgerliche Name des Autors ist Ferdinand Grautoff, der auch die Zukunftsromane 1906 (105) und Banain (als Parabellum, 1908) schrieb. Dieses Buch erschien sowohl als Halbleinenband und als Leinenband. Es gibt mindestens 13. Auflagen (bedeutet: 13 Tausend) dieses Bandes.
22 Euro
0043 SIODMAK, Kurt: F.P. 1 antwortet nicht. Roman. Berlin 1931, August Scherl Verlag, 231 S.

Ausgabe: Blauer Leinenband mit farbig illustriertem Umschlag. Erste deutschsprachige Buchausgabe, dritte Auflage (16.-25. Tausend).
Illustrationen: Mit acht Bildern aus dem gleichnamigen Film der UFA.
Zustand: Der Leinenband ist etwas schief gelesen und leicht beschmutzt. Kleiner Namenseintrag auf dem Vorsatz. Der Umschlag ist digitale restaurierte Kopie und daher hervorragend. Insgesamt ist der Band in gutem Zustand.
Inhalt: Der berühmte Flieger Ellissen will den Plan seines Freundes Droste verwirklicht sehen - mitten im Atlantik soll die riesige Flugzeug-Plattform F.P.1 entstehen. Die Lennartz-Werft bauen dann auch das technische Wunderwerk, doch bald wird klar, dass ein Saboteur unter den Mitarbeitern ist.
Hinweise: Bloch 2911. Die erste Ausgabe erschien noch mit 11 Zeichnungen von A.B. Heuninger. Das Buch wurde von Erich Pommer für die Ufa zugleich auch in französischer und englischer Fassung produziert. Dieser letzte Film, an dem Siodmak vor seiner Flucht in Deutschland beteiligt war, wurde ein internationaler Erfolg.
28 Euro
0044 SIODMAK, Kurt: Die Macht im Dunkeln. Zukunftsroman. Zürich/Leizpig 1937, Morgarten-Verlag Aktiengesellschaft, 248 S.

Ausgabe: Kartonband mit farbig illustriertem Umschlag. Erste und einzige deutschsprachige Buchausgabe, erste Auflage.
Zustand: Umschlag ist an Rändern etwas beschabt und weist einen (typischen) Rückenknicks.auf. Innen sehr sauber. Insgesamt ist der Band in gutem Zustand.
Inhalt: Ein idealistischer Physiker wendet die von ihm entdeckte Unsichtbarkeitsformel auf seine Privat-Armee an und läßt die Kriegsstifter des Planeten systematisch umbringen, bis es den Vereinten Nationen gelingt, diesen eigentümlichen "Friedensdiktator" vermittels bakteriologischer Waffen zu bändigen. Einmal mehr stehen Science-fiction und Fantastik im Dienst einer politischen Parabel.
Hinweise: Bloch 2914. Diese stark bearbeitete Version von "Stadt hinter Nebeln" (1931) war Siodmaks letzter deutschsprachiger Roman - er schieb später (nach seiner Flucht) den erfolgreichen Roman "Donovan's Brain" und weitere SF-Romane auf Englisch.Wurde zum erfolgreichen Drehbuchautor (Der Tunnel, The Invisible Man Returns, etc.) Starb am 2. September 2000 - er war 99 Jahre alt. Der Belleville Verlag will 2006 eine 3-bändige Werkausgabe veröffentlichen.
35 Euro
0045 SPANNER, E[dward] F[rank]: Der zerbrochene Dreizack. (OT: The Broken Trident, 1926) Berlin (1927), Schlieffen Verlag, 244 S.

Ausgabe: Dunkelblauer Leinenband mit farbig illustriertem Umschlag. Erste und einzige deutschsprachige Buchausgabe, erste Auflage (1.-3. Tausend)
Zustand: Der Leinenband ist sauber und die Rücken- sowie Deckelschrift ist sehr klar. Wie oft bei diesem Band biegt sich der Deckel leicht nacht außen. Minimal stockfleckig, aber innen sauber. Der Umschlag ist digitale restaurierte Kopie und daher hervorragend. Insgesamt ist der Band in sehr gutem Zustand.
Inhalt: Zukunftskriegsroman von einem englische Offizier, in dem eine (heimlich konstruierte) deutsche Luftflotte das unvorbereitete England zur Kapitulation zwingt.
Hinweise: Bloch 2944. Es existieren mindestens zwei Einbandvarianten. Die vorliegende dunkelblaue Leinenausgabe ohne Deckelillustration und eine weitere hellblaue Leinenausgabe, die eine kleine Deckelillustration (Dreizack) aufweist und außerdem dem Untertitel "Ein Luftfahrtroman der Zukunft" zeigt. Innen (inklusive Vorsatz) sind beide Varianten identisch.
65 Euro
0046 STEVENHAGEN, Lovis: Atomfeuer. Roman eines Weltunterganges. Leipzig 1927, Verlag Friedrich Wilhelm Grunow, 343 S.

Ausgabe: Roter Leinenband mit Rücken- und Deckelillustration und farbig illustriertem Umschlag. Erste und einzige deutschsprachige Buchausgabe, fünfte Auflage.
Zustand: Der Leinenband ist minimal fleckig, der Rücken ist gerade und fest. Ein kleiner Stempel auf dem Vorsatz, ansonsten innen sauber. Der Umschlag ist digitale restaurierte Kopie und daher hervorragend. Leider lag mir aber nur eine unvollständige Kopie des Umschlages vor, weshalb auf der linken Seite etwas Text verloren gegangen ist. Insgesamt ist der Band in sehr gutem Zustand.
Inhalt: Zwei ehrgeizige Wissenschaftler, die sich durch persönliche Rachegefühle, Machtstreben und Profitdenken leiten lassen, reißen durch ihre unüberlegten und unverantwortlichen Unternehmen (künstliche Sonnen, Polkappenschmelze, Kernspaltung) die Erde im 23. Jahrhundert in den Untergang.
Hinweise: Bloch 3009.
28 Euro
0047 TOLSOI, Graf Alexei N[ikolaevic]: Aëlita. Ein Marsroman. (OT: Aelita, 1923). München 1924, Allgemeine Verlagsanstalt, 255 S.

Ausgabe: Gelber illustrierter Halbleinenband mit roten Deckeln und farbig illustriertem Umschlag. Erste deutschsprachige Buchauflage, erste Ausgabe.
Reihe: Welten und Zeiten, Band 1.
Zustand: Der Leinenband ist etwas schief gelesen und hat minimale Einrisse am Kapital. Innen etwas fleckig. Der Umschlag ist digitale restaurierte Kopie und daher hervorragend. Insgesamt ist der Band in gutem Zustand.
Inhalt: Als eine mysteriöse Radionachricht auf der Erde vom Wissenschaftler Los empfangen wird, baut dieser ein Raumschiff und fliegt zum Mars. Dort wird er zusammen mit der Herrschertochter Aelita inhaftiert, beginnt dort aber mit ihr bald eine proletarische Revolution, doch Aelita etabliert ihr eigenes totalitäres Regime.
Hinweise: Bloch 3131. Wurde 1924 von Yakov Protazanov in Russland sehr erfolgreich verfilmt. Das Buch erschien nochmals 1929 bei Urania in Karlsbad - und sah viele Wiederveröffentlichungen nach dem Krieg.
48 Euro
0048 UDEN, Horst: Der Unsterblichkeits-Konzern. Ein Zeitbild. Salzburg 1943, Verlag Das Bergland-Buch, 232 S.

Ausgabe: Beiger Pappband mit farbig illustriertem Umschlag. Erste und einzige deutschsprachige Buchausgabe, erste Auflage.
Zustand: Der Pappband ist gerade und recht fest, doch beginnt der Rücken (wie im Grunde immer bei diesem Band) brüchig zu werden. Innen ein Stempel auf dem Vorsatz, aber sonst sehr sauber. Insgesamt ist der Band vergleichsweise in gutem Zustand.
Inhalt: Roman um die Etablierung eines "Unsterblichkeits-Konzerns" in den USA. Gleichzeitig herrscht Panik wegen der angeblichen Landung von Marsmenschen (durch die Orson Welles Radio-Sendung).
Hinweise: Nicht bei Bloch
32 Euro
0049 WILHEIM, Sigmund: Wiener Wandelbilder. Herausgegeben und eingeleitet von Heinrich Glücksmann und Lola Lorme. Wien/Leipzig [1912], Verlag Brüder Rosenbaum, 307 S.

Ausgabe: Graue Broschüre mit illustriertem Deckelbild. Erste und einzige deutschsprachige Buchausgabe, erste Auflage.
Zustand: Die Broschüre ist stellenweise etwas angeschmutzt. Der Rücken ist gerade und der Block ist fest. Stempel auf dem Vorsatz, ansonsten innen sauber. Insgesamt ist der Band in gutem Zustand..
Inhalt: Auf den Seiten 249 - 307 finden sich "Zukunfts-Phantasien" Humoristische Skizzen einer Zukunft, in der die meisten Menschen in der Luft leben, Ehepaare zum Mars reisen, etc.
Hinweise: Bloch 3412. Es existiert auch noch eine Halbleinenausgabe dieses Buches.
25 Euro
0050 WIRZ, Otto: Die geduckte Kraft. Ein Roman. Stuttgart 1928, Verlag J. Engelhorns Nachfolger, 381 S.

Ausgabe: Karton mit beige-rotbraunem Umschlag. Erste und einzige deutschsprachige Buchausgabe, erste Auflage.
Zustand: Der Umschlag ist an den Rändern minimal berieben und etwas angedunkelt. Innen sehr sauber und fest. Das Buch wirkt ungelesen. Insgesamt ist der Band in sehr gutem Zustand.
Inhalt: Verborgen in der Natur des Menschen ist eine Kraft, welche die geduckte heisst. (...) In diesem Buche wird von einem spielerischen Aufbruch der geduckten Kraft berichtet. Er begann wenige Jahre nach dem grossen Kriege in der Stadt Missolunghi, brauste dort im Verlaufe einiger Stunden in den Gestalten eines Doppelmenschen und eines drei-Einigen durch die Strassen und endete zu Alesia mit der Erscheinung der Hellseherin.
Hinweise: Bloch 3422. Es existiert auch noch einen Leinenausgabe. Der schweizer Schriftsteller Wirz stand dem Expressionismus nahe stand. Interessant ist, dass der Umschlag auf die Rückseite des Umschlags "Die silberne Windfahne" von Kurt Kluge gedruckt wurde - wohl aus Papiermangel.
32 Euro